111

Auswanderungen aus dem Königreich Württemberg vor 1850, Band 2
Auswanderer und Abwesende aus dem Königreich Württemberg und seinen Nachbarregionen, 1816-1835.

79,80 €*

ISBN: 978-3-95505-052-8
Format/Bindung: 21,5x29,7cm, fester Einband
Erscheinungsdatum: 06.12.2017

Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

Produktinformationen "Auswanderungen aus dem Königreich Württemberg vor 1850, Band 2"

Die Namen und Herkunftsorte südwestdeutscher Auswanderer des 19. Jahrhunderts sind inzwischen weitgehend erschlossen und können auf der Internet-Seite des Landesarchivs, in Ortsgeschichten und an anderer Stelle nachgelesen werden. Alle diese Fundstellen enthalten jedoch nur die Leute, die unter förmlicher Aufgabe des Staatsbürgerrechts weggezogen sind. In Baden fehlen Auswanderungsakten vor 1845 für fast alle Amtsbezirke, auch in Württemberg sind sie vor 1850 vielfach nicht mehr da. Die früheren Auswanderer fehlen somit in den genannten Datenbanken und gedruckten Verzeichnissen.

Wo aber stehen diese frühen und die vielen anderen Auswanderer? Ganz einfach: in der Zeitung! Die Amts- und Intelligenzblätter des 19. Jahrhunderts. sind voll von niedergerichtlichen Bekanntmachungen über Auswanderer und Abwesende. Allein wie findet man solche Einträge, wenn nur der Name bekannt ist, aber nicht der Heimatort? Man kann ja nicht auf gut Glück tausende von Zeitungsseiten durchblättern. Hier helfen nur Namensregister, und solche liegen jetzt gedruckt vor. Dieser Band beinhaltet die Auswanderung aus dem Königreich Württemberg zwischen 1816 und 1835. Fünf weitere Bände beschäftigen sich mit Auswanderern aus dem Breisgau, dem Odenwald, der Ortenau, der Gegend um Rastatt sowie aus Württemberg zwischen 1785 und 1815.

The Baden district gazettes and intelligencers of 19th century are full of low-echelon mentionings and advertisements about emigrants and absent persons. But who has time to plow through thousands of newspaper pages, hoping that good luck somehow will bring forth a long-searched-for emigrant’s name? The remedy are name indexes which are now are available in print. This volume incorporates emigrants and absentees from the Kingdom of Württemberg between 1816 and 1835. The other five volumes concern the regions of Breisgau, Odenwald and Bauland, Ortenau the area around Rastatt and Württemberg between 1785 and 1815.

Friedrich R. Wollmershäuser, Auswanderungen aus dem Königreich Württemberg vor 1850.
Band 2: Auswanderer und Abwesende aus dem Königreich Württemberg und seinen Nachbarregionen, 1816-1835.
724 S., deutsch/englisch, mit 4 Abb. sowie detailliertem Namensregister in englischer Sprache, fester Einband im Großformat.
ISBN 978-3-95505-052-8. EUR 79,80

 

Similar Items

Auswanderungen aus dem Großherzogtum Baden vor 1872, Band 1 ISBN-Nr. 978-3-95505-040-5
Die Namen und Herkunftsorte südwestdeutscher Auswanderer des 19. Jahrhunderts sind inzwischen weitgehend erschlossen und können auf der Internet-Seite des Landesarchivs, in Ortsgeschichten und an anderer Stelle nachgelesen werden. Alle diese Fundstellen enthalten jedoch nur die Leute, die unter förmlicher Aufgabe des Staatsbürgerrechts weggezogen sind. In Baden fehlen Auswanderungsakten vor 1845 für fast alle Amtsbezirke, auch in Württemberg sind sie vor 1850 vielfach nicht mehr da. Die früheren Auswanderer fehlen somit in den genannten Datenbanken und gedruckten Verzeichnissen.Wo aber stehen diese frühen und die vielen anderen Auswanderer? Ganz einfach: in der Zeitung! Die Amts- und Intelligenzblätter des 19. Jahrhunderts. sind voll von niedergerichtlichen Bekanntmachungen über Auswanderer und Abwesende.Allein wie findet man solche Einträge, wenn nur der Name bekannt ist, aber nicht der Heimatort? Man kann ja nicht auf gut Glück tausende von Zeitungsseiten durchblättern. Hier helfen nur Namensregister, und solche liegen jetzt gedruckt vor.Dieser erste Band beinhaltet den Breisgau mit den Amtsbezirken Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg, Hornberg (bis 1857), Kenzingen, Staufen, St. Blasien (bis 1844), Triberg (bis 1858) und Waldkirch. Fünf weitere Bände beschäftigen sich mit Auswanderern aus dem Odenwald, der Ortenau, der Gegend um Rastatt sowie Württemberg.The Baden district gazettes and intelligencers of 19th century are full of low-echelon mentionings and advertisements about emigrants and absent persons. But who has time to plow through thousands of newspaper pages, hoping that good luck somehow will bring forth a long-searched-for emigrant’s name? The remedy are name indexes which are now are available in print. This volume incorporates the Breisgau region with the districts of Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg, Hornberg (until 1857), Kenzingen, Staufen, St. Blasien (until 1844), Triberg (until 1858), and Waldkirch. The five other volumes concern the regions of Odenwald, Ortenau, the area around Rastatt and Württemberg. Friedrich R. Wollmershäuser, Auswanderungen aus dem Großherzogtum Baden vor 1872. Band 1: Der Breisgau mit den Amtsbezirken Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg, Hornberg (bis 1857), Kenzingen, Staufen, St. Blasien (bis 1844), Triberg (bis 1858) und Waldkirch. 244 S., deutsch/englisch, mit 7 Abb. sowie detailliertem Namensregister in englischer Sprache, fester Einband im Großformat.ISBN 978-3-95505-040-5. EUR 39,80

39,80 €*
"Das hiesige Land gleicht einem Paradies" - Auswanderung von Baden nach Brasilien im 19. Jahrhundert ISBN-Nr. 978-3-89735-863-8
Dieser Titel ist bei uns leider vergriffen! Sie können das Buch aber direkt bei der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft e. V., Leibnizstr. 1, 76689 Karlsdorf-Neuthard, Tel: 07251-440630 erwerben. Zehntausende von Badenern wanderten im 19. Jahrhundert nach Übersee aus, einige Tausend gingen nach Brasilien, wo die meisten mit ihren Familien ein neues Leben als Ackerbauern begannen. Die reich bebilderte Geschichte beleuchtet die Ursachen in den Hauptauswanderungsgebieten, analysiert die Auswanderungspolitik des badischen Staates, zeichnet die Reisewege nach und beschreibt die Hauptsiedlungsgebiete. Anhand vieler Beispiele wird über die schwierigen Anfänge in den Urwäldern Süd- und Mittelbrasiliens berichtet. Dezenas de milhares de badenses emigraram no século XIX, atravessando o Atlântico; milhares deles se dirigiram ao Brasil, onde a maioria começou com as suas famílias uma nova vida como agricultores. A história ricamente ilustrada investiga as causas nas principais regiões de emigração, analisa a política de emigração do Estado de Baden, reproduz os trajetos de viagem e descreve as principais regiões de colonização. Com base em muitos exemplos, são relatados os difíceis anos iniciais nas matas inexploradas do sul e do centro do Brasil. „Das hiesige Land gleicht einem Paradies“ – Die Auswanderung von Baden nach Brasilien im 19. Jahrhundert. Darstellungen und Quellen zur badischen Auswanderung. „Esta terra é um paraíso“ – A emigração badense ao Brasil no século XIX. Relatos e fontes da emigraçãobadense.Hrsg. von der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft. Schriftenreihe der Badisch-Südbrasilianischen Gesellschaft, Karlsdorf Neuthard / Publições da Badisch-Südbrasilianische Gesellschaft, Karlsdorf Neuthard., Bd.1. 416 S. mit 82, z.T. farb. Abb. Fester Einband.ISBN 978-3-89735-863-8. EUR 29,80.

29,80 €*
Auswanderungen aus dem Königreich Württemberg vor 1850, Band 1 ISBN-Nr. 978-3-95505-051-1
Die Namen und Herkunftsorte südwestdeutscher Auswanderer des 19. Jahrhunderts sind inzwischen weitgehend erschlossen und können auf der Internet-Seite des Landesarchivs, in Ortsgeschichten und an anderer Stelle nachgelesen werden. Alle diese Fundstellen enthalten jedoch nur die Leute, die unter förmlicher Aufgabe des Staatsbürgerrechts weggezogen sind. In Baden fehlen Auswanderungsakten vor 1845 für fast alle Amtsbezirke, auch in Württemberg sind sie vor 1850 vielfach nicht mehr da. Die früheren Auswanderer fehlen somit in den genannten Datenbanken und gedruckten Verzeichnissen. Wo aber stehen diese frühen und die vielen anderen Auswanderer? Ganz einfach: in der Zeitung! Die Amts- und Intelligenzblätter des 19. Jahrhunderts. sind voll von niedergerichtlichen Bekanntmachungen über Auswanderer und Abwesende. Allein wie findet man solche Einträge, wenn nur der Name bekannt ist, aber nicht der Heimatort? Man kann ja nicht auf gut Glück tausende von Zeitungsseiten durchblättern. Hier helfen nur Namensregister, und solche liegen jetzt gedruckt vor. Dieser Band beinhaltet die Auswanderung aus dem Königreich Württemberg zwischen 1785 und 1815. Fünf weitere Bände beschäftigen sich mit Auswanderern aus dem Breisgau, dem Odenwald, der Ortenau, der Gegend um Rastatt sowie aus Württemberg zwischen 1816 und 1835. The Baden district gazettes and intelligencers of 19th century are full of low-echelon mentionings and advertisements about emigrants and absent persons. But who has time to plow through thousands of newspaper pages, hoping that good luck somehow will bring forth a long-searched-for emigrant’s name? The remedy are name indexes which are now are available in print. This volume incorporates emigrants and absentees from the Kingdom of Württemberg between 1785 and 1815. The five other volumes concern the regions of Breisgau, Odenwald and Bauland, Ortenau the area around Rastatt and Württemberg between 1816 and 1835. Friedrich R. Wollmershäuser, Auswanderungen aus dem Königreich Württemberg vor 1850.Band 1: Auswanderer und Abwesende aus dem Königreich Württemberg und seinen Nachbarregionen, 1785-1815.824 S., deutsch/englisch mit detailliertem Namensregister in englischer Sprache, fester Einband im Großformat.ISBN 978-3-95505-051-1. EUR 89,90.

89,90 €*